Armadillo Eggs

Die texanische Spezialität ist nach den Armadillos (Gürteltieren) benannt, die dort in den Steppen leben. Als Säugetiere legen sie keine Eier, aber die nach ihnen benannten „Eier“ sind überaus lecker und echt einfach in der Zubereitung. Der Name kommt durch das schuppige Aussehen des Bacons an der Oberfläche.

Zutaten:

  • 400-800g Hackfeisch (in meinem Fall 400g Rinderhack)
  • Brotkrümel
  • 5-10 Jalapeños (es gehen aber natürlich auch Habaneros)
  • Käse zum füllen der Jalapeños (bei mir Cheddar ~3-4 Scheiben)
  • Bacon (ich habe 2 Streifen je Ei verwendet)
  • Gewürz z.B. 1-2 EL Magic Dust

Zubereitung:

Altbackenes Brot klein schneiden oder zerbröseln.

Mit dem Hackfleisch und den Gewürzen mischen. Ich habe, da meine Lieferung immer noch nicht angekommen ist, wieder eine Gewürzmischung aus dem Supermarkt genommen: Jamie Oliver Seasoning „geräuchertes Kräutergewürz“1. Es ist leider nicht so scharf wie das zur Grilleinweihung verwendete pikante Cowboy Würze1, welches mir wesentlich besser schmeckt.

Die Jalapeños aushölen (hab mir einen abgefummelt mit nem Küchenmesser). Besser soll wohl ein Apfelentkerner1 funktionieren. Die Chilis dann mit dem Käse füllen. Dazu am besten schmale Stifte oder Streifen schneiden und reinstopfen. Das sollte dann so aussehen:

In der Hand einen flachen Fladen Hackfleich formen und die gefüllten Chillis umschließen bzw. ein großen Ei formen. Hier hatte ich mit 400g Hackfleisch ein gewisses Mengenproblem. 200g mehr Hackfleisch wäre wünschenswert gewesen um eine dickere Wandstärke zu haben.

Die Hackeier wiederum mit Bacon umwickeln. Ich habe 2 Streifen je Ei genommen und bin gerade so hin gekommen. Bei mehr Hackmasse dürfen es gerne 3 oder mehr Streifen sein. Die Oberfläche sollte halt komplett umschlossen sein.

Nachdem die Kohle nach ca. 30 Minuten im Anzündkamin1 bereit war hab ich die Eier in die indirekte Zone gepackt und nach ca. 15 Minuten mal gewendet und mit Barbecuesauce bestrichen.

Nach eine Gesammtgarzeit von ca. 40-45 Minuten waren die Eier durch und sehr lecker. 😀

Reminder fürs nächste Mal: Mehr Hackfleisch, mehr/schärferes Gewürz und eins mit Habanero für ne „Amadrillo Egg Lotterie“ machen. Bin gespannt, wer dann das Ei bekommt! 😉

  1. Amazon Partner-Link. Bei Bestellung erhalten wir ein paar Cent Provision. Wichtig: Am Verkaufspreis ändert sich nichts! Es handelt sich lediglich um einen Bonus, den uns Amazon für die Empfehlung gutschreibt.

3 Gedanken zu „Armadillo Eggs“

  1. Hi Frank,

    gute Frage. Ehrlich gesagt hab ich darauf nicht geachtet. Da die Eier aber eh in der indirekten Zone lagen reicht imho alles um die 150-180°C locker aus 🙂

    Gruß,
    Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.